eFax® A-Z

Digitales Fax

Obwohl viele Faxgeräte durch digitale Prozessoren gesteuert werden und digitale Netzwerk die Grundlage von Telefonnetzen darstellen, übertragen die meisten herkömmlichen Faxgeräte die Faxdokumente über den analogen G3-Faxstandard. Dieser verwandelt die zu übertragenen Informationen in Töne einer bestimmten Frequenz und sendet sie über eine Sprachverbindung. Es existieren auch Standards für das komplett digitale Faxen über ISDN oder über das Internet. Vor allem das Online Fax per Internet gewinnt mehr und mehr an Bedeutung.

Digitales Fax und der G4-Standard für das ISDN-basierte Telefonnetz

Für das ISDN-Netz existiert der G4-Standard. Er ermöglicht digitales Faxen mit wesentliche höherer Geschwindigkeit als der analoge G3-Standard. Während G3-Faxe in der Regel mit Geschwindigkeiten zwischen 14,4 und 33,6 Kilobit pro Sekunde über analoge Anschlüsse gesendet werden, bietet das ISDN-Fax bis zu 64 Kilobit pro Sekunde. Die Auflösungen bei G4 betragen 200 x 200 oder 400 x 400 dpi. Zusätzlich ergibt sich bei einem G4-Fax der Vorteil, dass aufgrund der zwei am ISDN-Basisanschluss vorhandenen Nutzkanäle gleichzeitig gefaxt und telefoniert werden kann. Der Anschluss ist bei der Faxübertragung im Gegensatz zum analogen Telefonanschluss nicht besetzt. Trotz der höheren Performance und verbesserten Eigenschaften konnten sich ISDN-Faxgeräte mit G4-Standard nicht durchsetzen. G3-Faxgeräte sind wesentlich günstiger und in größerer Auswahl erhältlich.

Digitales Fax über das Internet

Um Faxe über das Internet oder VoIP-basierte-Telefonnetze zu übertragen, existieren verschiedene digitale Fax-Standards wie T.37 oder T.38. Während bei T.37 die Faxübertragung asynchron in Form eines E-Mail-Anhangs erfolgt, gestattet T.38 das synchrone Faxen über ein IP-Netz direkt per UDP- und TCP-Pakete. Beide Verfahren benötigen Gateways oder Server, die für die Umsetzung des digitalen Faxes auf das herkömmliche analoge Fax sorgen und die Dokumente zu G3-Faxgeräten senden oder von diesen empfangen. Im Internet gibt es zahlreiche Anbieter, die digitales Faxen von jedem Endgerät aus mit Internetverbindung erlauben. Es können PCs, Laptops, Tablets oder Smartphones für das Versenden und Empfangen von Faxen verwendet werden. Anwender benötigen weder spezielle Soft- oder Hardware noch einen eigenen Telefonanschluss. Einzige Voraussetzungen für ein digitales Fax sind die Onlineverbindung und die Registrierung beim Anbieter. Bei den Internet-Faxdienstanbietern ist eFax® weltweit die Nummer eins. Faxe lassen sich dank eFax® aus der E-Mail-Anwendung mit bestehenden E-Mail-Postfächern versenden und empfangen. Die komplette Verwaltung der Faxe erfolgt papierlos in einem Cloud Speicher. Mehr als elf Millionen Abonnenten verschicken ihre digitalen Faxe per eFax® über das Internet. Sie können eine nationale oder internationale Rufnummer mit einer von 4.900 lokalen Vorwahlen in 46 verschiedenen Ländern wählen.

Keine Verpflichtung. Keine Startgebühren. Kein Risiko. 30 Tage Kostenlos Testen