eFax® A-Z

Faxgeräte und ihre modernen Nachfolger

Ein Faxgerät ermöglicht es, Dokumente über ein Telefonnetz zu übertragen. Der Faxversand stellt eine günstige und schnelle Alternative zu postalischen Einschreiben dar, da die übermittelten Dokumente vor Gericht in der Regel gleichen Status wie über den Postweg versendete Dokumente genießen. Je nach Telefonanschluss und genutzter Technik können Faxgeräte unterschiedlich aufgebaut sein. Am häufigsten werden analoge Faxgeräte verwendet, die mit einem analogen Telefonanschluss verbunden sind und Faxe nach der G3-Norm übermitteln. In dieser Norm sind unter anderem der Verbindungsaufbau, die Übertragung von Uhrzeit und Datum, die Übermittlung der Rufnummer und die Quittierung des Empfangs geregelt. Die eigentliche Datenübertragung erfolgt mit einer Datenübertragungsrate von 2.400 bis 33.600 Bit pro Sekunde. Für das Einlesen und Ausdrucken der Dokumente sind die Faxgeräte mit einem Scanner und einem Druckwerk ausgestattet. Die Druckfunktion des Faxgerätes kann je nach Typ das Thermodruckverfahren oder den Laser- beziehungsweise den Tintenstrahldruck verwenden. In vielen modernen Multifunktionsdruckern ist eine Faxfunktion integriert, die es Ihnen erlaubt, das Gerät als Fax zu verwenden. Für Faxe zwischen digitalen ISDN-Anschlüssen existiert eine eigene G4-Norm.

PCs, Laptops, Smartphones und Tablets dank *Internet-Fax als Faxgeräte nutzen

Die moderne Internettechnik und so genannte Faxserver erlauben es, Geräte wie PCs, Laptops, Smartphones oder Tablets als Faxgeräte zu verwenden. In diesem Falls spricht man auch vom so genannten Online-Fax oder Internet-Fax. Die Endgeräte übertragen die Faxdokumente über eine spezielle App oder Software oder als Anhang an eine E-Mail per Netzwerk an einen Faxserver, der die Dokumente über das Telefonnetz an herkömmliche Faxgeräte oder per Internet an andere Online-Faxe übermittelt. Ist der Faxserver öffentlich über das Internet erreichbar, können Sie von beliebigen Orten aus Faxe versenden oder empfangen. Einzige Voraussetzungen sind eine Internetverbindung, ein geeignetes Gerät und die Anmeldung beim Anbieter des Internet-Fax-Services. Durch die Nutzung des Online-Fax ergeben sich im Vergleich zu herkömmlichen Faxgeräten viele Vorteile. Sie benötigen weder ein spezielles Faxgerät noch einen eigenen Telefonanschluss. Der gesamte Faxverkehr lässt sich völlig papierlos abwickeln und spart Verbrauchsmaterialien wie Papier, Toner oder Tinte. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich alle empfangenen und gesendeten Faxe bequem über Cloud-Speicher archivieren und verwalten lassen. Die weltweite Nummer eins der Internet-Faxdienstanbieter ist eFax®. eFax® funktioniert mit bestehenden E-Mail-Postfächern ohne ein separates Faxgerät und verursacht keine Kosten für Soft- und Hardware. Sie nutzen eFax® bequem mit Ihrer E-Mail-Software. Um Compliance-Standards zu erfüllen, bietet Ihnen der Faxprovider Protokollaufzeichnungen und erweiterte Funktionen für eine sichere Übertragung.

Keine Verpflichtung. Keine Startgebühren. Kein Risiko. 30 Tage Kostenlos Testen